Schriftgröße:
A
A
A
Logo
Suche:

Familie


Kreisverwaltung
Trier-Saarburg
Willy-Brandt-Platz 1
54290 Trier
Tel  (0651) 715 - 0   
Fax (0651) 715 - 200


Sprechzeiten:
Bürgerbüro &
Fachämter:
Aktuell für
Publikumsverkehr
geschlossen

Besuche nur
nach vorheriger
Anmeldung
(Telefon/Mail)

Home

Zur Newsübersicht Zum Newsarchiv
24.06.2020
Für ein selbstständiges Leben in den eigenen vier Wänden
Zuschussprogramm des Kreises für Baumaßnahmen wird fortgesetzt / Über 300.000 Euro Fördersumme
 
Die Stufen vor der Haustür, das Schlafzimmer im zweiten Stock oder eine Badewanne – für ältere Menschen oder Menschen mit Behinderung können diese alltäglichen Begleiter in den eigenen vier Wänden zum Problem werden. Die Umbaumaßnahmen für barrierefreies Wohnen sind oft sehr kostspielig. Aus diesem Grund fördert der Kreis Trier-Saarburg seit 2013 private Baumaßnahmen, die alten- beziehungsweise behindertengerechtes Wohnen ermöglichen und nachhaltig erleichtern sollen.
 
In den vergangenen sieben Jahren wurden über 300.000 Euro für 145 Förderanträge zur Verfügung gestellt. Im laufenden Haushaltsjahr 2020 sind 75.000 Euro für das Zuschussprogramm eingeplant. Gerade im Hinblick auf den demographischen Wandel und die daraus resultierende Verschiebung der Altersstruktur ist von Seiten des Landkreises beabsichtigt, auch in den kommenden Jahren aus eigenen Mitteln weiterhin Fördergelder zur Mitfinanzierung der dringend von den betroffenen Menschen benötigten Umbaumaßnahmen bereitzustellen. Für ein Bauprojekt können bei Einhaltung bestimmter Einkommensgrenzen derzeit 25 Prozent der förderfähigen Kosten - maximal jedoch bis zu 2500 Euro - bewilligt werden.
  
Das vom Kreis aufgelegte Zuschussprogramm ermöglicht den Betroffenen, länger und selbstständig in den eigenen vier Wänden bleiben zu können. Oft reichen kleine Umbaumaßnahmen wie etwa der Einbau eines Treppenliftes oder einer bodengleichen Dusche aus, damit der Umzug in ein Alten- oder Pflegeheim nicht notwendig wird. Das Programm ist Teil einer Reihe von Punkten, die die Betreuung und Versorgung älterer oder behinderter Menschen verbessern soll.
 
Die Kreisverwaltung Trier-Saarburg bietet auch Beratung und Hilfe im Hinblick auf die Finanzierbarkeit bei notwendigen Baumaßnahmen an. Der zuständige Mitarbeiter, Hartmut Herr, ist unter der Telefonnummer 0651-715-299 erreichbar. Dort können die Bürgerinnen und Bürger sowie deren Familien ebenfalls die Förderanträge anfordern.
Breitbandausbau Trier-Saarburg VRT Beschwerdesystem ART VRT KVHS WFG