Schriftgröße:
A
A
A
Logo
Suche:

Familie


Kreisverwaltung
Trier-Saarburg
Willy-Brandt-Platz 1
54290 Trier
Tel  (0651) 715 - 0   
Fax (0651) 715 - 200


Sprechzeiten:
Bürgerbüro
Montag:07:00 - 18:00 Uhr
Dienstag:07:00 - 16:30 Uhr
Mittwoch:07:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag:07:00 - 18:00 Uhr
Freitag:07:00 - 14:00 Uhr
Fachämter:
Montag - Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Home

Zur Newsübersicht Zum Newsarchiv
28.08.2019
Langjährige Kreistagsmitglieder ausgezeichnet / Drei weitere Träger des Ehrenbriefes

 

 

Im Juni hat sich der neue Kreistag Trier-Saarburg konstituiert. In seiner zweiten Sitzung wurde dem Gremium zunächst eine besondere Aufgabe zuteil. Ganz vorn auf der Tageordnung stand die Ehrung von Kommunalpolitikern, die sich über viele Jahre hinweg im Kreistag engagiert haben. Landrat Günther Schartz würdigte ihr Engagement und nahm die Ehrungen vor.

 

Allen, die heute ausgezeichnet würden, sei gemeinsam, dass sie viel Zeit für den Kreis investiert hätten, sagte der Landrat. Es seien zum Teil sehr verantwortungsvolle Entscheidungen zu treffen gewesen. Dies habe erfordert, dass die Kreistagsmitglieder tief in die Materie einsteigen, so Günther Schartz. „Der Dank gilt allen ehemaligen Kreistagsmitgliedern für ihren Einsatz, ihre Wortbeiträge und auch kritischen Anmerkungen sowie für ihre Weitsicht", sagte er, bevor er die Auszeichnungen überreichte.

 

Die höchste Ehrung des Landkreises Trier-Saarburg ist der Ehrenbrief, der 1997 zum ersten Mal verliehen wurde. Seither wurden acht Personen damit ausgezeichnet. Für die Vergabe gelten strenge Maßstäbe. Nun gibt es drei weitere Träger des Ehrenbriefes – Jutta Roth-Lador (CDU), Wolfgang Schäfer (SPD) und Alfons Maximini (SPD). Alle drei wurden für ihren jahrzehntelangen Einsatz als Kreistagsmitglieder gewürdigt. Neben dem Ehrenbrief erhielten sie die Goldene Ehrennadel.

Jutta Roth-Laudor hat in Sachen Kreistag die längste Erfahrung. Sie gehörte dem Gremium 40 Jahre lang an. Darüber hinaus engagierte sie sich über viele Jahre hinweg in zahlreichen Fachgremien – so unter anderem im Kreisausschuss, im Jugendhilfeausschuss, im Sportausschuss und  im Schulträgerausschuss, im Sozialausschuss, im ÖPNV-Ausschuss sowie in den Ausschüssen für Heimat- und Kulturpflege sowie für Gleichstellung und Integration. Die Kommunalpolitikerin war seit Anfang 2018 außerdem Kreisbeigeordnete. Schließlich engagierte sie sich in verschiedenen Zweckverbänden – so in den Verbandsversammlungen der Zweckverbände Abfallwirtschaft Region Trier (A.R.T.), Initiative Region Trier (IRT) und Verkehrsverbund Trier (VRT). Sie war darüber hinaus Mitglied im Verwaltungsrat der EuRegio und setzte sich in der Frauenkommission sowie in der Hauptversammlung des Landkreistages ein. Schließlich war sie die erste ehrenamtliche Frauenbeauftragte des Kreises.

 

Wolfgang Schäfer war von 1989 bis 2019 und damit 30 Jahre Kreistagsmitglied. Er war Mitglied im Kreisausschuss, im Ausschuss für Wirtschaft und Fremdenverkehr sowie im Werksausschuss Kreiswasserwerk. Er engagierte sich in den Verbandsversammlungen der A.R.T. und des VRT, der Wirtschaftsförderung Gusterath-Tal und Konversion Hermeskeil. Außerdem war er Mitglied in der Gesellschafterversammlung Wirtschaftsförderung des Kreises sowie im Verwaltungsrat der Energiewerke Trier-Saarburg.

Alfons Maximini war ebenfalls 30 Jahre Kreistagsmitglied, von 2000 bis 2011 als Fraktionsvorsitzender der SPD. Auch er war in vielen Fachgremien vertreten: im Kreisausschuss, im Bauausschuss, im Schulträgerausschuss, im Ausschuss für Wirtschaft und Verkehr sowie im Werksausschuss Kreiswasserwerk. Daneben war er Mitglied in der Verbandsversammlung des VRT und engagierte sich im Verwaltungsrat und in der Verbandsversammlung der Sparkasse Trier. Darüber hinaus setzte er  sich für die  Wirtschaftsförderung des Kreises ein, war Mitglied in der Hauptversammlung des Landkreistages sowie im Verwaltungsrat der Energiewerke Trier-Saarburg.

 

Sechs ehemalige Kreistagsmitglieder sind 15 Jahre und länger im Kreistag tätig gewesen: Michael Hülpes (CDU), 15 Jahre; Walter Rausch (SPD), 15 Jahre; Klaus Marx (CDU),18 Jahre; Hans Steuer, (SPD), 20 Jahre; Berthold Biwer (CDU), 20 Jahre; Helmut Schneiders (SPD), 18 Jahre. Ihnen allen wurde die Silberne Ehrennadel des Kreises verliehen.

 

Schließlich erhielten neun ehemalige Kreistagsmitglieder eine Dankurkunde des Landkreises für ihre mehrjährige Tätigkeit in dem Gremium: Walter Bamberg (CDU), 4 Jahre; Lutwin Ollinger (CDU), 5 Jahre; Peter Müller (parteilos), 5 Jahre; Alexander Bohr (CDU), 10 Jahre; Andreas Ludwig (CDU), 4 Jahre; Stephanie Nabinger (Bündnis 90 / Die Grünen), 5 Jahre; Sabina Quijano Burchardt (Bündnis 90/ Die Grünen), 10 Jahre; Bernhard Busch (FDP), 10 Jahre; Karl-Georg Schroll (parteilos), 5 Jahre.

 

Außerdem wurden drei langjährige Mitglider des Kreistages vom Landkreistag mit Dankurkunden geehrt, die der Landrat ebenfalls überreichte. Die Urkunden erhielten Bernhard Henter (CDU) für 30 Jahre, Dr. Karl-Heinz Frieden (CDU) für 25 Jahre und Paul Port (Bündnis 90 / Die Grünen) für 25 Jahre Engagement in dem höchsten Gremium des Kreises.

Breitbandausbau Trier-Saarburg VRT Beschwerdesystem Jugendtaxi ART VRT KVHS WFG