Schriftgröße:
A
A
A
Logo
Suche:

Familie


Kreisverwaltung
Trier-Saarburg
Willy-Brandt-Platz 1
54290 Trier
Tel  (0651) 715 - 0   
Fax (0651) 715 - 200


Sprechzeiten:
Bürgerbüro
Montag / Donnerstag
07:00 - 18:00 Uhr
Dienstag / Mittwoch
07:00 - 16:30 Uhr
Freitag
07:00 - 14:00 Uhr

Fachämter:
Montag - Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Home

Zur Newsübersicht Zum Newsarchiv
21.03.2019
Integratives Schulprojekt: Ausschreibung der Rohbauarbeiten wird auf den Weg gebracht

Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes „Integratives Schulprojekt Schweich“ hat die Ausschreibung der Rohbauarbeiten für den gemeinsamen Neubau der Treverer Schule und der Schweicher Grundschule beschlossen. Mit Blick auf eine mögliche Schulbauförderung des Landes war die Ausschreibung und damit der Start der Rohbauarbeiten im vergangenen Jahr verschoben worden.

Inzwischen konnten jedoch wesentliche Punkte geklärt werden und dem Zweckverband ist eine umfassende Unterstützung des Schulprojektes und der vorgelegten Planung seitens des Bildungsministeriums signalisiert worden. Der Zweckverband sieht damit die Voraussetzungen erfüllt, dass die Ausschreibung auf den Weg gebracht werden kann und hat sich in seiner jüngsten Sitzung einstimmig für die entsprechende Veröffentlichung ausgesprochen.

 

Das Bildungsministerium hat signalisiert, dass das Integrative Schulprojekt ins Schulbauprogramm 2019 des Landes aufgenommen wird. Damit werden seitens des Landes auch die entsprechenden Fördermittel disponiert, die der Zweckverband dann zeitnah abrufen kann. „Wir begrüßen es sehr, dass das Schulprojekt nun auf den Weg gebracht werden kann. Das ist ein wichtiger Schritt für die vielen Schülerinnen und Schüler, die künftig in Schweich gemeinsam zur Schule gehen können“, sagte Bildungsstaatssekretär Hans Beckmann.

 

Die Ausschreibung der Arbeiten für das umfangreiche Projekt war zurückgestellt worden, da der Baubeginn den Verantwortlichen vor dem Hintergrund der noch nicht geklärten Förderung zu risikoreich erschien – vor allem bei dem Projekt in dieser Größenordnung: Die Kosten für den Bau der beiden Schulen werden rund 39 Millionen Euro betragen. Die in Aussicht gestellte Förderung des Landes liegt bei rund 13 Millionen Euro und damit bei einem Drittel der Gesamtkosten. Das Schulprojekt war auch „auf Eis gelegt“ worden, weil im Sommer des letzten Jahres noch nicht absehbar war, welche Mittel der Bund für Investitionen im Bereich der digitalen Bildungsinfrastruktur zur Verfügung stellen wird. Inzwischen haben Bund und Länder sich auf den „DigitalPakt Schule“ verständigt. Zusätzlich zur Schulbauförderung können nun Fördergelder für die digitale Infrastruktur beantragt werden. Damit sieht sich der Zweckverband nun hinreichend in seinen Planungen bestätigt. Die Voraussetzungen für die Fortführung des Projekts sind gegeben. Die Ausschreibung des Rohbaus soll daher kurzfristig veröffentlicht werden, um den Baubeginn im August und damit rechtzeitig vor der Wintersaison in Angriff nehmen zu können.

 

Das „Integrative Schulprojekt“ ist dem Gedanken der Inklusion verpflichtet. Rund 440 Kinder werden später in den beiden Bildungseinrichtungen unterrichtet. Die Treverer Schule mit dem Förderschwerpunkt motorische Entwicklung, die sich momentan noch in der Stadt Trier befindet, wird etwa 80 Schulplätze bieten. Die Schweicher Grundschule mit dem bisherigen Standort „Am Bodenländchen“ werden rund 360 Kinder besuchen. Für die Realisierung des Schulprojektes ist ein Zweckverband gegründet worden, der die Aufgabe hat, das Gebäudeensemble für die beiden Schulen zu errichten und später auch zu betreiben – Verbandsmitglieder sind die beiden Schulträger, das heißt der Kreis Trier-Saarburg und die Verbandsgemeinde Schweich. Die Erschließungsarbeiten für das umfangreiche Bauvorhaben auf dem Gelände zwischen der Bahnhofstraße und der Kreisstraße 39 - neu - in der Nähe des Neubaugebietes Ermesgraben in Schweich sind bereits abgeschlossen.

Breitbandausbau Trier-Saarburg VRT Beschwerdesystem Jugendtaxi ART VRT KVHS WFG