Schriftgröße:
A
A
A
Logo
Suche:

Familie


Kreisverwaltung
Trier-Saarburg
Willy-Brandt-Platz 1
54290 Trier
Tel  (0651) 715 - 0   
Fax (0651) 715 - 200


Sprechzeiten:
Bürgerbüro
Montag:07:00 - 18:00 Uhr
Dienstag:07:00 - 16:30 Uhr
Mittwoch:07:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag:07:00 - 18:00 Uhr
Freitag:07:00 - 14:00 Uhr
Fachämter:
Montag - Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Home

Zur Newsübersicht Zum Newsarchiv
05.11.2019
Grenzübergreifende Gespräche werden begrüßt / Landrat: Auch strittige Punkte thematisieren

Die Regierungen von Rheinland-Pfalz und Luxemburg kommen heute zusammen, um über die Themen Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV), das französische Atomkraftwerk Cattenom sowie den grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt zu sprechen. Landrat Günther Schartz begrüßt den geplanten Austausch.

 

Der Landkreis Trier-Saarburg sei durch seine direkte Grenze mit Luxemburg in vielfältiger Hinsicht in die grenzüberschreitende Zusammenarbeit involviert. Es sei daher wichtig gemeinsame Themen auch gemeinsam zu besprechen. Dennoch mahnt er an, insbesondere beim Bereich Arbeitsmarkt, auch über die strittigen Themen wie zum Beispiel die Steuerausfälle zu diskutieren und gemeinsame Lösungen zu erarbeiten.

 

Im Landkreis Trier-Saarburg seien diese Steuerausfälle durch die hohe Zahl der Pendler nach Luxemburg besonders hoch, so Schartz. Konkret wünsche er sich von der Landesregierung Rheinland-Pfalz, den Vorschlag eines Ausgleichsmodells nach dem Vorbild der belgisch-luxemburgischen Vereinbarung in die Gespräche einzubringen. Für eine entsprechende Initiative der Landkreise Trier-Saarburg, Bitburg-Prüm und der Stadt Trier hatte das Land bereits Unterstützung zugesagt. Nun biete sich die Gelegenheit, im direkten Gespräch mit Luxemburg das Thema anzugehen, sagt Schartz.

Breitbandausbau Trier-Saarburg VRT Beschwerdesystem Jugendtaxi ART VRT KVHS WFG