Schriftgröße:
A
A
A
Logo
Suche:

Familie


Kreisverwaltung
Trier-Saarburg
Willy-Brandt-Platz 1
54290 Trier
Tel  (0651) 715 - 0   
Fax (0651) 715 - 200


Sprechzeiten:
Bürgerbüro
Montag / Donnerstag
07:00 - 18:00 Uhr
Dienstag / Mittwoch
07:00 - 16:30 Uhr
Freitag
07:00 - 14:00 Uhr

Fachämter:
Montag - Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Home

Zur Newsübersicht Zum Newsarchiv
04.06.2019
Familiennahe Betreuung: Gut gerüstet für die Kindertagespflege

13 Teilnehmerinnen aus der Region haben den Qualifizierungskurs zur Kindertagespflegeperson erfolgreich abgeschlossen. Die Übergabe der Zertifikate erfolgte in der Katholischen Familienbildungsstätte in Trier. In dem Kurs werden die Tagespflegepersonen auf ihre vertrauensvolle Tätigkeit vorbereitet. Seit 2018 richtet sich die Qualifizierung nach den neuen Richtlinien eines kompetenzorientierten Handbuchs und berücksichtigt die gestiegenen Anforderungen an die Bildung, Betreuung und Erziehung in der Kindertagesbetreuung. Die Qualifizierung umfasst 210 Unterrichtsstunden, hinzu kommt ein Praxisanteil von 40 Stunden.

 

„Die Qualifizierung war toll. Wir haben viel gelernt: vom Spielverhalten der Kinder über rechtliche Themen bis hin zu den Aspekten der psychologischen Entwicklung der Kinder. Auch war es schön zu sehen, wie aus den Kursteilnehmerinnen mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen eine Gruppe entstehen kann, die zusammenhält und sich unterstützt, wenn sich Fragen stellen und Unsicherheiten auftreten." Mit diesen Worten berichtet Mireille Queckbörner über den Qualifizierungskurs.

 

Große Anerkennung für ihre künftige Aufgabe sprach Hubert Ludwig, Referent für Kindertagesstätten und Kindertagespflege im Jugendamt Trier-Saarburg, den Tagesmüttern aus. Er verwies insbesondere darauf, dass sie einen wertvollen Beitrag für ein gleichrangiges Angebot neben der institutionellen Betreuung in Kindertagesstätten leisten. Kindertagespflegepersonen können flexibel auf die Bedürfnisse der Kinder, den Familienalltag und die beruflichen Erfordernisse eingehen. Gerade die familiennahe und individuelle Betreuung in einer kleinen Kindergruppe entspricht den Vorstellungen vieler Eltern. Dazu gehört auch, dass die Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder in den Händen einer konstanten Bezugsperson liegt, die eine sichere Bindung zum Kind aufbaut.

 

Wie viele andere Teilnehmerinnen hat sich auch Mireille Queckbörner für die Tätigkeit als Tagesmutter entschieden, um für die eigenen Kinder da zu sein, es aber gleichzeitig anderen Eltern zu ermöglichen, ihrem Beruf nachzugehen – und dies in dem Bewusstsein, dass ihre Kinder in dieser Zeit liebevoll betreut sind. Mit viel Freude wird sie ihre Tätigkeit aufnehmen: „Ich finde es spannend, Kinder aus unterschiedlichen Familien mit jeweils anderem kulturellen Hintergrund und mit verschiedenen Fähigkeiten und Bedürfnissen kennenzulernen, begleiten zu dürfen und dabei zu sehen, wie sie wachsen und eine Persönlichkeit entwickeln."

 

Um die Tagespflege weiter auszubauen, planen die Jugendämter des Kreises Trier-Saarburg und der Stadt Tier einen weiteren Kurs zusammen mit der katholischen Familienbildungsstätte als Bildungsträger. Die Qualifizierung wird gefördert vom Ministerium für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz.

 

Wer an einer Ausbildung zur Kindertagespflegeperson interessiert ist, kann sich beim Jugendamt der Kreisverwaltung Trier-Saarburg wenden an: Bettina Kohn, Tel. 0651/715-374 und Cindy Marzinkowski, Tel. 0651/715-156.

Breitbandausbau Trier-Saarburg VRT Beschwerdesystem Jugendtaxi ART VRT KVHS WFG