Schriftgröße:
A
A
A
Logo
Suche:

Familie


Kreisverwaltung
Trier-Saarburg
Willy-Brandt-Platz 1
54290 Trier
Tel  (0651) 715 - 0   
Fax (0651) 715 - 200


Sprechzeiten:
Bürgerbüro &
Fachämter:
Aktuell für
Publikumsverkehr
geschlossen

Besuche nur
nach vorheriger
Anmeldung
(Telefon/Mail)

Home

Zur Newsübersicht Zum Newsarchiv
09.06.2015
Sozialraumzentrum Hermeskeil eingeweiht

In Hermeskeil ist das Sozialraumzentrum in der Schulstraße offiziell eröffnet worden. Die Einrichtung, die für die Verbandsgemeinde Hermeskeil sowie für Teile der Verbandsgemeinde Kell am See mit den Ortsgemeinden Heddert, Kell am See, Mandern, Schillingen und Waldweiler zuständig ist, ist vor Ort für die so genannte sozialraumorientierte Jugendhilfe zuständig.

Nach erfolgreicher Erprobung in den Modell-Sozialräumen Konz und Schweich / Trier-Land hat der Kreistag der kreisweiten Implementierung des „Konzepts zu Sozialraumorientierten Jugendhilfestrukturen im Landkreis Trier-Saarburg" zugestimmt und sich für die Gliederung des Kreises in vier Sozialräume ausgesprochen. Einer dieser Sozialräume umfasst das Gebiet im Hochwald.

 

 

 

Passgenaue Hilfsangebote

 

 

 

Grundgedanke dieses Konzepts der sozialraumorientierten Jugendhilfe ist, die Unterstützungsmöglichkeiten für Familien noch weiter zu optimieren. Dabei sollen die vielfältigen Strukturen und Ressourcen vor Ort - also im Sozialraum - einbezogen und verstärkt genutzt werden. Auf diese Weise können passgenaue Hilfsangebote zeitnah, effizient, flexibel und nachhaltig am Bedarf der betroffenen Kinder, Jugendlichen und Familien orientiert, entwickelt werden. Die Arbeit des Sozialraumzentrums basiert auf der Vernetzung von Jugendhilfe und Sozialraumressourcen, um so die Angebote und Möglichkeiten des Gemeinwesens zu nutzen und zu optimieren, zu pflegen und zu stärken und damit die Familien zu unterstützen, bevor der Fall zum „Fall" wird. Entscheidend sind kurze Wege, niedrigschwellige Hilfezugänge und sozialräumliches Know-how. Gleichzeitig soll die Wirkung präventiver Maßnahmen verstärkt genutzt werden.

 

 

 

In enger Kooperation zwischen dem Jugendamt des Landkreises Trier-Saarburg und den für diesen Sozialraum ausgewählten freien Trägern, dem „Johanniter-Unfall-Hilfe e. V." und der „Jugendhilfe St. Maria", wurde dieser Umbauprozess zum 1. Januar 2014 aufgenommen und erfolgreich umgesetzt.

 

 

 

Das Team des „Sozialraumzentrums Hermeskeil" besteht aus zwei Mitarbeiterinnen des Allgemeinen Sozialen Dienstes des Kreisjugendamtes und sieben Mitarbeiter/-innen der freien Träger.

 

 

 

Herausforderung war, die freien Träger und das Kreisjugendamt als öffentlichen Träger - das auch fallverantwortlich bleibt - im Team handlungsfähig zu machen, eine einheitliche Führungsstruktur zu erarbeiten und die Umsetzung des Konzeptes voranzutreiben. Dieses Zusammenwachsen ist gelungen. Außerdem ging es darum, einen geeigneten Standort für die neue Einrichtung zu finden. Das Sozialraumzentrum inmitten der Stadt Hermeskeil liegt sehr zentral und kann fußläufig, auch von den Schülern der umliegenden Schulstandorte, erreicht werden.

 

 

 

 

Präventionsarbeit

 

 

 

Die Mitarbeiter des Teams haben einen umfangreichen Netzwerkkatalog für den Sozialraum Hermeskeil erstellt und hier zahlreiche Kooperationspartner im Sinne der Ressourcennutzung erfasst. Mit einigen Netzwerkpartnern haben Vorstellungen im Team, ein Austausch und auch bereits konkrete Zusammenarbeit stattgefunden. Im Rahmen der Präventions- und Netzwerkarbeit wurden verschiedene Projektkonzepte entwickelt, so zum Beispeil zur Mädchenarbeit bzw. im Bereich der „frühen Hilfen". Orientiert am Bedarf und unter Nutzung vorhandener Strukturen und Systeme werden künftige Projekte folgen. Die weitere Ausgestaltung, Umsetzung und Optimierung des Konzeptes wird Aufgabe in den nächsten Monaten sein.

 

 

 

 

Breitbandausbau Trier-Saarburg VRT Beschwerdesystem ART VRT KVHS WFG