Schriftgröße:
A
A
A
Logo
Suche:

Familie
Solarkataster


Kreisverwaltung
Trier-Saarburg
Willy-Brandt-Platz 1
54290 Trier
Tel  (0651) 715 - 0   
Fax (0651) 715 - 200


Sprechzeiten:
Bürgerbüro
Montag / Donnerstag
07:00 - 18:00 Uhr
Dienstag / Mittwoch
07:00 - 16:30 Uhr
Freitag
07:00 - 14:00 Uhr

Fachämter:
Montag - Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Home

Zur Newsübersicht Zum Newsarchiv
20.03.2017
Zahlreiche Themen im Kreistag: Gremium votiert für Teilabriss der Ruwertalschule

Unter den interessierten Augen des Schulleiters und einiger Mitglieder des Kollegiums hat der Kreistag Trier-Saarburg einstimmig den Teilabriss des Realschul- und des Verwaltungsgebäudes in Waldrach votiert. Hierdurch werde ein Baufeld für einen Neubau für die kreiseigene Ruwertalschule geschaffen, der auch den heute erforderlichen pädagogischen Zielen der Schule entspreche, so Landrat Schartz.

 

Die Kreisverwaltung hatte auch eine Generalsanierung und weitere Varianten eines Teilabbruchs von Gebäuden geprüft. Der nun beschlossene Weg sei zwar mit höheren Kosten verbunden, so der Landrat. Nicht nur aus pädagogischen Gesichtspunkten sei eine reine Sanierung jedoch nicht zielführend. Viele Probleme des Geländes und somit auch der barrierefreien Zugänglichkeit der Gebäude könnten dann nicht gelöst werden. All dies habe die Verwaltung veranlasst, den Teilabriss zu befürworten. Auf dem hierdurch entstehenden zusammenhängenden Baufeld ließen sich dann moderne und schulgerechte Lösungen verwirklichen.

 

Redner aller Fraktionen stimmten diesem Vorschlag zu und unterstrichen die Bedeutung des Schulstandortes Waldrach. Die Prüfung mehrerer Varianten habe einen guten Einblick in die Problematik gegeben, die eine Entscheidungsfindung sehr erleichtert habe. Nachfragen gab es hinsichtlich der früheren Unterhaltungsleistungen und der künftigen finanziellen Beteiligung der Verbandsgemeinde Ruwer, die als Kostenträger für die Grundschule zuständig ist.

Planung soll zügig starten

 

Der Schulbetrieb müsse auch während der Bauphase gesichert bleiben, waren sich die Beteiligten einig. All dies sei im Planungsverfahren zu berücksichtigen. Dies soll nun zügig starten. Bereits in der nächsten Sitzung des Kreisausschusses am 27. März steht die erste Auftragsvergabe auf der Tagesordnung. Dann soll ein Büro mit der Durchführung des Architektenwettbewerbs und des Vergabeverfahrens (VgV-Verfahrens) beauftragt werden. Voraussichtlich Ende des Jahres wird der Architektenwettbewerb abgeschlossen sein. Danach wird das Planungs- und das Genehmigungsverfahren für die Baumaßnahme beginnen.

Weitere wichtige Themen

Einstimmig beschloss das Gremium außerdem den Austritt aus dem Zweckverband Wirtschaftsförderung Trierer Tal. Nach dem Austritt der Stadt Trier wird nun nach einer neuen Form regionaler Wirtschaftsförderung gesucht. Mehrheitlich fordert der Kreistag zudem drei umsteigefreie Direktanbindungen von Trier/Luxemburg über Koblenz nach Mainz/Frankfurt.

 

Der Kreis stellt seine Schule in Zerf als möglichen neuen Standort einer Grundschule der Verbandsgemeinde Kell zur Verfügung. Die Bürger in der VG Kell am See entscheiden am 26. März in einem Bürgerentscheid über das neue Grundschulkonzept der Verbandsgemeinde.

 

Mit einem Betreuungskonzept in Zusammenarbeit mit vielen sozialen Trägern hat sich der Landkreis bisher stark bei der Betreuung und Integration von Asylbegehrenden engagiert. Inzwischen sind die Zahlen der Flüchtlinge stark zurückgegangen. Der Kreistag beschloss mehrheitlich, die Zahl der Sozialarbeiter an den an den drei Standorten Konz, Saarburg und Schweich sowie im Raum Hochwald auf acht zu reduzieren. Sollte die Zahl der Flüchtlinge sich stark verändern, werde man den Betreuungsschlüssel nochmals betrachten.

 

Schließlich stimmte der Kreistag mehrheitlich dafür, dass die Verbandsgemeinde Konz die Bauaufsicht als einzige Verbandsgemeinde im Kreis behalten darf.

 

Foto: Die Gebäude der kreiseigenen Schule in Waldrach sollen nach dem Beschluss des Kreistages teilweise abgerissen und neu gebaut werden.

VRT Beschwerdesystem Jugendtaxi ART VRT KVHS