Schriftgröße:
A
A
A
Logo
Suche:

Familie


Kreisverwaltung
Trier-Saarburg
Willy-Brandt-Platz 1
54290 Trier
Tel  (0651) 715 - 0   
Fax (0651) 715 - 200


Sprechzeiten:
Bürgerbüro
Montag / Donnerstag
07:00 - 18:00 Uhr
Dienstag / Mittwoch
07:00 - 16:30 Uhr
Freitag
07:00 - 14:00 Uhr

Fachämter:
Montag - Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Home

Zur Newsübersicht Zum Newsarchiv
27.09.2017
Großes Interesse an heimischem Wein im polnischen Partnerkreis Puck

Seit 1999 besteht die Freundschaft zwischen dem nordpolnischen Landkreis Puck und dem Kreis Trier-Saarburg.  Zahlreiche Begegnungsreisen unterschiedlichster Gruppen haben seither stattgefunden und zu weiteren kommunalen Partnerschaften sowie Austauschprogrammen geführt. Nun reiste erstmals eine Gruppe von Winzern an die polnische Ostsee, um gemeinsam mit Landrat Günther Schartz für den Wein zu werben.

Der Partnerkreis Puck hatte Gastronomen und Hoteliers zu der Weinpräsentation eingeladen. Rund 120 Personen waren dieser gefolgt. Winzer und Kreistagsmitglied Claus Piedmont stellte gemeinsam mit der Rioler Weinkönigin Elena Welter die Weinbauregion Trier-Saarburg vor und moderierte die anschließende Weinverkostung von Weinen der Weingüter Michael Hank (Mehring), Christian Scholtes (Leiwen), Peter Greif (Fellerich) und Claus Piedmont (Filzen). Mit stehendem Applaus wurden den Winzern am Ende gedankt.

Der Weinprobiertag bildete den Abschluss einer dreitägigen Veranstaltung des Landkreises Puck, um regionale Produkte auch dieser Region besser zu vermarkten. Die Veranstaltungsreihe startete mit einer Fachkonferenz zu regionaler kaschubischer Küche und Produkten. Am Abend wurde intensiv über den Weinhandel mit Polen, die dabei zu beachtenden Schwierigkeiten und die Tendenzen des Weinkonsums in dem östlichen Nachbarland diskutiert.

Außerdem wurden mit Landrat Jarek Bialk Gespräche über eine weitere Intensivierung der Partnerschaft geführt. Dabei hat man von polnischer Seite großes Interesse an Ideen, wie älteren und pflegebedürftigen Menschen ein Leben im Dorf ermöglicht werden kann und Familien unterstützt werden können. Anschließend war die Delegation aus dem Landkreis zu Gast beim Erntedankfest des Partnerkreises, das von vielen hundert Menschen besucht wurde.

Die abschließende Weinpräsentation nutzte man auch, um einen Wettbewerb der besten Fischgerichte durchzuführen. Dabei votierten die meisten Gäste für eine Bernstein-Fischsuppe, die nun in eine Liste der traditionellen Speisen aufgenommen und künftig in Restaurants angeboten wird. Landrat Günther Schartz und der Vorsitzende des Kreispartnerschaftsvereins, Dieter Schmitt, zeigten sich sehr zufrieden mit der Resonanz der Weinpräsentation. „Seit vielen Jahren versuchen wir unseren Wein als besten Botschafter unserer Region hier in der Tourismusregion an der Ostsee bekannt zu machen.“ Bisher suchte man in Hotels und Restaurants Weine von Mosel, Saar und Ruwer vergeblich. Dies wird sich nun möglicherweise ändern, war doch das Interesse an den Weinen groß.

Neben der Delegation aus Trier-Saarburg nahmen auch Vertreter aus dem schlesischen Landkreis Gleiwitz und dem litauischen Skoudas an der dreitägigen Veranstaltung teil.

VRT Beschwerdesystem Jugendtaxi ART VRT KVHS