Schriftgröße:
A
A
A
Logo
Suche:

Familie


Kreisverwaltung
Trier-Saarburg
Willy-Brandt-Platz 1
54290 Trier
Tel  (0651) 715 - 0   
Fax (0651) 715 - 200


Sprechzeiten:
Bürgerbüro
Montag / Donnerstag
07:00 - 18:00 Uhr
Dienstag / Mittwoch
07:00 - 16:30 Uhr
Freitag
07:00 - 14:00 Uhr

Fachämter:
Montag - Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Home

Zur Newsübersicht Zum Newsarchiv
01.03.2017
Die Geflügelpest hat auch die Stadt Trier erreicht

Am vergangenen Freitag wurde ein an einem Gewässer in Trier-Nord verendet aufgefundener Schwan zur Untersuchung auf Geflügelpest ins Landesuntersuchungsamt  eingesendet. Am heutigen Tag wurde der Verdacht auf die hochansteckende, aber nach jetzigem Erkenntnistand für den Menschen ungefährliche Geflügelpest-Variante H5N8 durch das Friedrich-Löffler-Institut bestätigt. Somit ist die Geflügelpest auch im Landkreis Trier-Saarburg und der Stadt Trier angekommen.

Aufgrund dieses Ausbruchs ist das Eintragungsrisiko in Haus- und Nutzgeflügelbestände neu zu bewerten. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich der Erreger in den hiesigen Wasservogelbeständen weiter ausbreitet bzw. auch schon ausgebreitet hat.

Daher wird das Veterinäramt zum Schutz der hiesigen Hobby- und Nutzgeflügelbestände eine Aufstallung von Geflügel in einem 500 m breiten Uferrandbereich entlang von Mosel, Saar und Sauer sowie in der Stadt Trier in den Gemarkungen St. Matthias, Trier-Zentrum, Kürenz, Ruwer-Maximin und Ruwer-Paulin in einer Allgemeinverfügung anordnen.

Die Allgemeinverfügung wird voraussichtlich am Samstag im Trierischen Volksfreund veröffentlicht werden und gilt einen Tag nach Bekanntgabe.

Die Aufstallung soll ein Übergreifen des Erregers auf Hausgeflügelbestände verhindern. Ein besonderes Risiko besteht durch direkte und indirekte Kontakte zwischen Wildvögeln und Nutzgeflügel, insbesondere bei Haltungen in der Nähe von Wasservogelrast- und –sammelplätzen. Daher wird in den genannten Bereichen entlang des Mosel-, Saar- und Sauerufers sowie um die Binnengewässer in der Stadt Trier eine Aufstallung angeordnet. Die Aufstallungspflicht wird in Abhängigkeit des weiteren Seuchenverlaufes vorläufig bis zum 20.05.2017 befristet.

Für alle Geflügelhaltungen im Kreis Trier-Saarburg und der Stadt Trier gelten nach wie vor die Verhaltensregelnfür Kleinbetriebe mit Geflügelhaltungen gemäß der Verordnung über besondere Schutzmaßregeln in kleinen Geflügelhaltungen vom 18.11.2016 (BAnz AT vom 18.11.2016 V1).

Diese können im Internet auf der Homepage der Kreisverwaltung Trier-Saarburg im Downloadbereich unter Tierseuchen heruntergeladen oder beim Veterinäramt angefordert werden. (http://www.trier-saarburg.de/downloads/Veterinäramt (Verhaltensregeln für Kleinbetriebe mit Geflügelhaltungen).

VRT Beschwerdesystem ART VRT KVHS WFG